Rückblick 2018

29.11.2018 – Mindflow Expert / Trainer

Nach einem Jahr intensivem Training, neun Mindflow Seminaren und mehreren Übungstagen sind Stefan und ich zu Mindflow-Experts zertifiziert worden. Die Seminare waren aufeinander aufgebaut, vom Basisseminar über den Practitioner (Mindflow für sich selbst) zur Expert-Ausbildung, die uns befähigt, Menschen zu helfen, ihre Blockaden/Beschwerden/Krankheiten hinter sich zu lassen. Ich habe schon sehr vieles gelernt und arbeite mit sehr vielen Tools, die auch im passende Moment angewendet, gut funktionieren. Mit Mindflow arbeitet es sich anders und auf einer anderen Ebene – im sogenannten G4, einem geistigen Bewusstseinszustand. Die Erfahrungen, die gemacht werden, sind einfach verblüffend. Mit den Techniken des Mindflow wird ein angegangenes Thema nachhaltig so transformiert, dass anschließend sogar die Erinnerung an das Thema verschwinden kann. Mindflow ist großartig!

Klicke hier, wenn du mehr Information über Mindflow haben möchtest.

Auch das zugehörige Trainer Seminar haben wir schon erfolgreich absolviert. Um selber in Aktion zu treten, müssen wir noch zwei Mindflow Basis-Seminare und eine weitere komplette Practioner Ausbildung assistieren und von Tom Mögele die Autorisierung bekommen, selber Basis-Seminare anzubieten. Dies wird voraussichtlich im Herbst 2019 sein. Die Trainer Ausbildung erlaubt uns allerdings bereits, Übungsabende und Vorträge zu Mindflow zu veranstalten, was wir bereits ab Anfang 2019 tun wollen.

16.04.2018 – in Langenau


Im Rahmen von MindFlow sind Stefan und ich am Wochenende in München gewesen, um an einem Workshop mit Tom Mögele und Dolpo Tulku Rinpoche (ein tibetischer und buddhistischer Mönch) teilzunehmen, der die Leerheit zum Thema hatte. Dieser lehr- und energiereiche Sonntag fand am Nymphenburger Schloß statt, so dass wir am Tag zuvor genügend Zeit hatten, die blühenden Gärten zu bewundern.


Nach dem Abschluss der Ausbildung als Mindflow Practitioner hat sich zwischen den Teilnehmern eine dynamische Austauschrunde gebildet, teilweise bei uns zu Hause. Das Praktizieren in der Gruppe macht sehr viel Spaß und bereitet uns auf die kommende Weiterbildung „Mindflow-Expert“ in September vor.

Im Februar war ich für eine Woche mit Stefan bei meiner Familie in Frankreich, wo wir meine betagten Eltern, meine Brüder und den Rest der Familie besucht haben. Ich bin sehr glücklich, dass sie alle wohlauf sind!


Ich pendele weiterhin zwischen meiner Praxis in Bonn und meinem Zuhause in Langenau hin und her. Es hat den großen Vorteil, dass ich meine Klienten in Bonn weiterhin begleiten und auch meine Freundinnen regelmäßig sehen kann. Neben den Einzelsitzungen finden in Bonn eine Prozessarbeitsgruppe und Workshops statt, Reiki Seminare und Reiki Austausch-Abende, Kartenlegekurse und Übungsstunden, um das Erlernte zu vertiefen. In September fängt übrigens der nächste Kartenlegekurs für Anfänger an!

In Langenau bin ich auch gut beschäftig, sowohl mit meiner Praxis dort wie auch mit dem Garten, der schneller wuchert, also ich ihn bändigen kann. Ein wunderschönes und ausgleichendes Hobby.

01.02.2018 – in Langenau

Tanzend sind Stefan und ich in das neue Jahr gekommen! Wir waren bei der SWR 3 Party in Stuttgart dabei. Wir hatten die Gelegenheit, uns vom fünften Stock aus das Feuerwerk über Stuttgart anzuschauen. Einfach super!

Das zweite wichtige Event dieses Jahr ist der Abschluss unserer Ausbildung als Mindflow Practitioner von Tom Mögele. Ich kann diese Seminar Reihe nur empfehlen. Wir lernten dort, uns und unsere Mitmenschen auf sehr einfache Weise zu entstressen und wir tanken dadurch sehr viel Energie auf. Gleichzeitig steigt der Energielevel von Seminar zu Seminar immer mehr, so dass alle 90 Teilnehmer unserer Ausbildungsgruppe jederzeit ohne Mühe in diesem entspannten Bewusstseinzustand sein können. Ich habe schon sehr vieles gemacht und ausprobiert – für mich ist Mindflow die Krönung meiner Ausbildungen. Ab September geht es mit der Experten-Ausbildung in Mindflow weiter, die es mir dann auch ermöglichen wird, Klienten umfassend zu behandeln.

Obwohl die Heilung nicht im Vordergrund von Mindflow steht, geschehen jede Menge "Wunder" durch die Anwendung. Ich könnte hier sehr viele Beispiele auflisten, die ich direkt miterlebt habe, aber meine eigene Erfahrung sollte an dieser Stelle ausreichen. Eine plötzliche und sehr schmerzhafte Schleimbeutelentzündung an der rechten Schulter hinderte mich vier Tage, meinen Arm zu bewegen. Durch die Homöopathie, durch meine eigene Energiearbeit und Stefans Reiki-Fernbehandlung, ging es mir so viel besser, dass ich von Bonn wieder problemlos nach Hause fahren konnte. Ein Orthopäde in Langenau bestätigte mir die düstere Diagnose und war keinesfalls optimistisch, ab wann ich wieder meinen Arm ohne Einschränkungen benutzen würde. Erst durch direkte Behandlungen von Mindflow durch Stefan in Langenau und während des Abschluss-Seminars in Bad Aibling konnte ich zwei Tage nach der Diagnose meinen Arm und meine Schulter komplett und nachhaltig beschwerdefrei bewegen. Dies ist bis heute so geblieben.

 

Rückblick 2017